Implantate sind eine sinnvolle Möglichkeit verloren gegangene Zähne zu ersetzen, ohne Zahnhartsubstanz von Nachbarzähnen entfernen zu müssen. Dabei wird eine künstliche Zahnwurzel aus Titan in den Knochen eingebracht, gegebenenfalls nach vorherigem Knochenaufbau, wenn das vorhandene Knochenangebot nicht ausreichen sollte. Nach einer Einheilphase, die je nach Fall ca. zwei bis sechs Monate
betragen kann, können die Implantate mit dem jeweiligen Zahnersatz versehen werden. Dabei können die künstlichen Zahnwurzeln zur Herstellung verschiedenster Zahnersatzformen herangezogen werden.
Sei es zum Ersatz eines einzelnen Zahnes durch eine Krone, mehrerer Zähne durch eine Brückenversorgung oder sogar der Ersatz der Zähne eines ganzen Kiefers durch die Befestigung einer Prothese. Die Implantologie bietet uns die Möglichkeit, ganz individuell zu entscheiden.
Um sie optimal Betreuen zu können arbeiten wir in komplexen Fallen mit Mundkiefergesichtschirurgen zusammen, um ihnen ein Maximum an Funktion und Ästhetik bieten zu können.

Sie haben fragen zu Implantaten? Vereinbaren sie doch einfach einen Termin. Wir beraten sie gerne.